Nachtflug

Die Nachtflugberechtigung ist einer der interessantesten Zusatzausbildung für Sichtflugpiloten.

Für die Nachtflugberechtigung (Night) müssen mindestens 5 Flugstunden auf Flugzeugen bei Nacht durchgeführt werden, davon mindestens drei Stunden mit Lehrberechtigtem inkl. mindestens einer Stunde Überlandflugnavigation sowie fünf Alleinstarts und Alleinlandungen bis zum vollständigen Stillstand.

Die Ausbildung kann in 2 bis 3 Abenden abgeschlossen werden und findet in den Monaten November – März statt. Der Beginn der Ausbildung ist in den Wintermonaten jederzeit möglich.

Die Berechtigung muss nicht separat verlängert werden und ist solange gültig wie die eingetragene Klassenberechtigung z.B. SEP.  In Bezug auf die 90 Tage Regelung (FCL.060 Fortlaufende Flugerfahrung) müssen Piloten mit einer Nachtflugberechtigung mindestens einen Start und eine Landung bei Nacht als verantwortlicher Pilot durchgeführt haben um Fluggäste befördern zu dürfen.