Ausbildung zum Verkehrspiloten ATPL (A) EU-FCL

Mit der ATPL (A) – Lizenz sind Sie Ihrem Traum, vielleicht selber einen Airbus A380 fliegen zu können, ein Stückchen näher gekommen. Die ATPL (A) Lizenz (Airline Transport Pilot License) für Flugzeuge, berechtigt zu einer Tätigkeit als verantwortlicher Pilot oder Copilot auf Flugzeugmustern die vom Hersteller als Crew Flugzeuge zugelassen sind. z.B. von Airbus und Boeing oder auf vielen anderen Jet’s zu fliegen.

Voraussetzungen der modularen Ausbildung

  • mindestens PPL (A) Privatpilotenlizenz
  • Medizinisches Tauglichkeitszeugnis Klasse 1
  • Nachweis über ausreichende Kenntnisse in Physik, Mathematik und Englisch
  • Nachweis über die Teilnahme an einem Erste Hilfe Lehrgang
  • Mindestalter: 21 Jahre bei Ausstellung des Linienpilotenscheines (die Ausbildung kann jedoch schon früher begonnen werden)

Theorieausbildung ATPL (A)

Für die ATPL sind folgende Fächer in der Theorie zu lernen:

  • Luftrecht
  • allgemeine Luftfahrzeugkunde – Luftfahrzeugzelle/Bordanlagen/Triebwerk
  • allgemeine Luftfahrzeugkunde – Bordinstrumente
  • Masse und Schwerpunktlage
  • Leistung
  • Flugplanung und -überwachung
  • menschliches Leistungsvermögen
  • Meteorologie
  • allgemeine Navigation
  • Funknavigation
  • betriebliche Verfahren
  • Grundlagen des Fliegens
  • VFR-Kommunikation
  • IFR-Kommunikation

Die theoretische Ausbildung findet überwiegend als Fernlehrgang im Rahmen unseres e-Learning-Systems über das Internet statt. Nach erfolgreichem Absolvieren des Fernunterrichtes in den oben aufgeführten Fächern findet ein ca. zweiwöchiger vertiefender Unterricht in unseren Schulungsräumen statt. Hierbei werden weitere Themen und Problemlösungen mit dem zuständigen Fachlehrer erarbeitet.

Anschließend kann die schriftliche Prüfung bei der zuständigen Luftfahrtbehörde abgelegt werden.

Die Praktische Ausbildung entspricht der CPL (A) und IFR Ausbildung.