Ausbildung zum Berufspilot CPL (A) EU-FCL

Die Berufspilotenlizenz CPL (A) (commercial pilot licence) berechtigt zum Fliegen eines Flugzeugs gegen Entgelt, innerhalb der entsprechenden Luftfahrzeugkategorie.

Die CPL (A) berechtigt zu einer Tätigkeit als verantwortlicher Pilot oder Copilot auf Flugzeugmustern, die für den Betrieb mit einem Piloten zugelassen sind.

Voraussetzungen:

  • eine Privatpiloten Lizenz PPL (A)
  • ein Einstiegstest vor Beginn der Theorieausbildung in den Fächern Mathematik, Englisch und Physik
  • Medizinisches Tauglichkeitszeugnis Klasse 1, von einem zugelassenen Fliegerarzt
  • mindestens 150 Stunden Flugerfahrung vor Beginn der Ausbildung
  • keinen bedeutenden Eintrag im Verkehrszentralregister in Flensburg
  • keinen Eintrag im Führungszeugnis (für Interessenten aus Österreich – Strafregister)
  • Mindestalter 18 Jahre bei Ausstellung des Berufspilotenscheines (die Ausbildung kann jedoch schon früher begonnen werden)
  • Nachtflugberechtigung (kann auch während der CPL-Ausbildung erworben werden)
  • Vor Ausstellung der Lizenz mindestens 200 Flugstunden, die mindestens 100 Stunden als verantwortlicher Pilot, davon 20 Stunden Überlandflugerfahrung einschließlich eines VFR-Überlandfluges von mindestens 540 km (300 NM) mit Landung bis zum vollständigen Stillstand auf 2 anderen Flugplätzen als dem Startplatz beinhalten

 

Voraussetzungen zur Erteilung der Lizenz

Theorieausbildung CPL (A)

Die Theorieausbildung umfasst folgende Fächer:

  • Luftrecht
  • Allgemeine Luftfahrzeugkenntnisse Zelle / Systeme / Triebwerke / Instrumente
  • Flugplanung und -leistung
  • Masse und Schwerpunkt
  • Menschliches Leistungsvermögen
  • Meteorologie
  • Allgemeine Navigation / Funknavigation
  • Flugbetriebliche Verfahren
  • Aerodynamik
  • Sprechfunk

Da unsere theoretische Ausbildung überwiegend als Fernlehrgang im Rahmen unseres e-Learning-Systems über das Internet stattfindet, können Sie z.B. in gewohnter Umgebung von zu Hause aus lernen. Der Fernlehrgang umfasst mindestens 190 Stunden Onlinestudium der Fachbereiche sowie 60 Stunden Präsensunterricht in unserer Flugschule. Die komplette theoretische Ausbildung sollte innerhalb 18 Monate abgeschlossen sein. Der Präsensunterricht findet als Gruppen- oder Einzelunterricht im Anschluss an den Fernlehrgang statt, in dem die Themen und Problemlösungen einzelner Fächer, mit den zuständigen Fachlehrern erarbeitet werden.

Anschließend wird die schriftliche Prüfung bei der Luftfahrtbehörde abgelegt.

Praktische Ausbildung CPL (A)

Nach erfolgreich abgelegter Theorieprüfung beginnt die praktische Ausbildung.

Unter der Voraussetzung, dass Sie im Besitz der Instrumentenflugberechtigung sind, werden 15 Stunden Flugausbildung nach Sichtflugregeln durchgeführt, die sich wie folgt aufteilen:

  • 10 Flugstunden auf einer Diamond Katana DA 20
  • 5 Flugstunden Mooney M20 mit Einziehfahrwerk und Verstellpropeller

Sollten Sie keine Instrumentenflugberechtigung in Ihrer Lizenz eingetragen haben, müssen Sie zusätzlich 10 Flugstunden unter Instrumentenflugbedingungen absolvieren.

Nach erfolgreichem Abschluss dieses Ausbildungsteiles legen Sie die praktische Prüfung zum Erwerb der Berufspilotenlizenz CPL(A) ab.