Alpeneinweisung

Zu den schönsten Eindrücken einer Fliegerkarriere zählt der Flug durch ein Gebirge oder die Alpen.

Auch, wenn Sie schon einige Male bei schönstem Wetter die Alpen überflogen haben, ist ein Flug unterhalb der Berggipfel, innerhalb der Gebirgstäler, ein besonderes unvergessliches Erlebnis.

Auf Flügellänge, Dicht vorbei an beeindruckenden Felswänden, das ist für einen „Flachländer“ sehr aufregend.  Immer das Wetter, den Wind und vor allem auch den Gegenverkehr im Blick.

Es kann aber auch ganz anders aussehen, dann ist es auch spannend und aufregend, kann aber ganz schön eng werden. Schnell, innerhalb von 10 – 20 Minuten, können wechselnde Winde oder ein Wetterumschlag, dieses schöne Erlebnis gefährlich trüben.

Ist ein Flug über den Gipfeln, aufgrund entsprechender Bewölkung; nicht mehr möglich, bleibt nur noch der Weg “ unten durch „. Vergessen Sie nun VOR , ADF oder GPS, und ganz besonders das I-Pad, durch Abschattung gibt es nur noch ein 100 % zuverlässiges Navigationsverfahren: den Finger auf der Karte und die Sicht aus dem Cockpit und Ruhe bewahren.

Deshalb wird bei der Alpeneinweisung intensiv Talnavigation mit vielen möglichen Gefahrenzuständen geübt.

  • Und das ohne GPS und ohne I-Pad!!!!
  • Wie gehe ich mit der Karte im Gebirge um?
  • Wie kommen Sie aufgrund eines Navigationsfehlers aus einem engen Tal wieder heraus?
  • Wie verhalten Sie sich den Seilbahnen gegenüber?
  • Was müssen Sie bei plötzlich auftretenden Fallwinden machen?
  • Wie kann ich die Fallwinde evtl. vorhersehen?

Fragen über Fragen, welche sich nach einer gründlichen Einweisung nicht mehr stellen.

Wir beginnen mit der gemeinsamen Flugvorbereitung, holen die erforderlichen Wetterinformationen über die Flugdurchführung ein, geben evtl. den Flugplan auf und besprechen die, während dem Flug, anstehenden Übungen.

Insbesondere trainieren wir:

  • die Talnavigation,
  • Umkehrkurven in engen Tälern,
  • den Umgang mit Seilbahnen,
  • das Überqueren von Hochgebirgspässen,
  • Verhalten bei Auf- und Abwindfeldern,
  • Flugregeln und Luftraumstruktur,
  • die Taktik bei verschiedenen Wetterlagen.

Dauer und Kosten hängen ab von Ihren Wünschen und Ihrer Erfahrung. Im Allgemeinen sind 3 – 5 Flugstunden ausreichend für eine Grundausbildung. Der Abflugort ist Eggenfelden.

Haben Sie Ihre Ausbildung im Flachland erhalten und noch keine ausreichende Erfahrung sammeln können, empfehlen wir Ihnen vor Einflug in die Alpentäler dringend die Einweisung mit einem unserer erfahrenen Fluglehrer.