Glascockpit

Mechanische Uhren oder Bildschirme?

Diese Alternative ist in vielen neuen Flugzeugen längst entschieden, denn es gibt sie nur noch mit Glascockpit. Unsere Flugzeuge für die Instrumentenflugausbildung sind damit ausgestattet.

Das Garmin G1000 Glascockpit ist ein hochmodernes integriertes, digitales Avioniksystem und wird heute in vielen Flugzeugen eingesetzt (z.B. Cessna 172 / 182 / 350 / 400, Cessna JET’s,  Diamond DA40 / DA42 Twin Star, Cirrus SR20 / SR22, Beech Turboprop,  und viele mehr).

Die Bedienung, das Ablesen und Interpretieren des G1000 stellen anfänglich besondere Anforderungen an den Piloten, welche sich zum Teil deutlich von denen eines analogen Cockpits unterscheiden.

Nach relativ kurzer Einweisung, will kein Pilot auf die alten mechanischen „Steam-Instrumentierungen“ zurückgehen wollen.

Wenn Sie das Maximale aus Ihrem G1000 herausholen möchten und sicher fliegen wollen, müssen Sie sich zwangsläufig mit der sehr komplexen Avionik auseinander setzen.

Eine Einweisung ist deshalb sehr zu empfehlen!

Der Hersteller GARMIN empfiehlt ca. 7 Stunden praktische Einweisung für den Betrieb im Sichtflug (VFR) und ca. 10 bis 15 Stunden praktische Einweisung beim Instrumentenflug (IFR).

Wir haben für Sie zwei Ausbildungslehrgänge entworfen, mit denen Sie in kürzester Zeit die Bedienung des G1000-Systems inklusive des Autopiloten erlernen werden. Nach erfolgreichem Abschluss des Lehrganges erhalten Sie ein Zertifikat und den Eintrag „EFIS (Electronic Flight Instrument System)“ in Ihr persönliches Flugbuch.